Mietverwaltung: Unser Serviceversprechen

Unsere Mietverwaltung ist darauf ausgerichtet, Ihre Erwartungen zu erfüllen und Ihren Wohnkomfort zu verbessern. In der Kommunikation mit unseren Mietern verstehen wir uns als einfühlsame Dienstleister, die eine enge und vertrauensvolle Beziehung aufbauen. Dabei behalten wir stets Ihre Interessen im Blick. Wir freuen uns, wenn wir Sie durch unsere professionelle Mietverwaltung in Deutschland entlasten können.

Professionelle kaufmännische Verwaltung

Unsere Expertise erstreckt sich auch auf die kaufmännische Verwaltung Ihrer Immobilien. Wir kümmern uns um den reibungslosen Einzug der laufenden Mieten und richten ein spezielles Hauskonto für Sie ein. Durch den Einsatz moderner Softwareprogramme überwachen und verwalten wir zuverlässig sämtliche Kautions- und Mieteingangskonten. Darüber hinaus übernehmen wir gerne die jährliche Nebenkostenabrechnung für Sie und Ihre Mieter.


Fachkundige technische Betreuung

Unsere technische Verwaltung zeichnet sich durch ihr Fachwissen aus und basiert auf einem erstklassigen Netzwerk von Handwerksbetrieben. Diese spezialisierten Fachleute sind darauf ausgerichtet, Ihre Immobilie optimal zu betreuen. In einer pulsierenden Stadt wie Köln ist der Zugang zu hochqualifizierten Handwerksbetrieben unerlässlich. Ob es um Heizung & Sanitär, Elektroinstallationen oder Garten- und Landschaftsbau geht – wir sind in der Lage, für jede technische oder handwerkliche Herausforderung schnell und effizient eine Lösung zu finden.

Buchhaltung & Berichtswesen

Eine akkurate Buchführung und die sorgfältige Dokumentation aller finanziellen Transaktionen sind für uns selbstverständlich. Auf Wunsch stellen wir Ihnen vierteljährlich bis zum 15. des folgenden Monats eine Einnahmen- und Überschussrechnung zur Verfügung. Des Weiteren erstellen wir jährlich bis zum 31. März des folgenden Jahres eine umfassende Gesamtabrechnung. Zusätzlich übernehmen wir für Sie das Forderungsmanagement und das Mahnwesen.

Effiziente Vermietung

Eine rasche Neuvermietung, detaillierte Abnahme- und Übergabeprotokolle sowie eine verlässliche Kommunikation sind essentielle Aspekte, die wir gewissenhaft und professionell handhaben. Unsere Bonitätsprüfungen gewährleisten, dass zahlungsfähige und freundliche Mieterinnen und Mieter in Ihr Anwesen einziehen. Zur Suche nach potenziellen Mietinteressenten nutzen wir verschiedene Plattformen wie unsere eigene Webseite, Online-Inserate und Vermittlungsportale. Gerne organisieren wir auch Besichtigungstermine für Sie.

Abrechnung und Transparenz

Bei uns erhalten Ihre Mieterinnen und Mieter pünktlich und termingerecht eine Abrechnung über die Nebenkostenvorauszahlungen (Heiz- und Betriebskosten). Wir erstellen zuverlässig und gewissenhaft eine jährliche Nebenkostenabrechnung, die sämtliche erforderlichen Unterlagen sowie Erläuterungen für die Mieterinnen und Mieter enthält. Bei Bedarf führen wir auch eine Berechnung durch, um die notwendigen Vorauszahlungen der Mieterinnen und Mieter anzupassen.

Maßgeschneiderte Beratung

Wir setzen uns dafür ein, Ihre Interessen gegenüber Ämtern, Behörden, Gerichten und anderen Beteiligten zu vertreten. Im Falle von Streitigkeiten oder Forderungen stehen wir Ihnen mit unserer vollen Unterstützung zur Seite. Auf Wunsch können wir Sie auch an qualifizierte Rechts- oder Steuerberater vermitteln, die Sie bei speziellen Angelegenheiten umfassend unterstützen. Bei Englert Hausverwaltung sind wir Ihr Partner für alle Belange rund um Ihre Immobilien in Deutschland.

Fragen und Antworten zum Thema Mietverwaltung

Unser FAQ-Bereich ist darauf ausgerichtet, Ihnen Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen bereitzustellen. Da die Mietverwaltung ein komplexes Thema ist, können sowohl Eigentümer als auch Mieter leicht den Überblick verlieren. Falls Ihre Frage nicht beantwortet wird, zögern Sie nicht, uns per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Die Aufgaben der kaufmännischen Verwaltung sind vielfältig. Die wichtigsten Aufgaben haben wir hier für Sie zusammengefasst:

  • Mietinteressenten über übliche Vermarktungswege einholen 
  • Mietverträge abschließen 
  • Selbst- und Bonitätsauskünfte der Mietinteressenten einholen und Besichtigungstermine vereinbaren
  • Entgegennahme der laufenden Mieten inkl. Betriebskosten 
  • Führen von Mietkautionskonten 
  • Führen eines Hauskontos 
  • Erstellung der Nebenkostenabrechnung
  • Überwachung der Konten und Mietzahlungen 
  • Selbstständige Überprüfung von Mieterhöhungsmöglichkeiten 
  • Stichprobenartige Überwachung ordnungsgemäßen Gebrauchs der Mieträume und Einhaltung der Hausordnung 
  • Übergabe der Mieträume
  • Abgabe unterschiedlicher Willenserklärungen 
  • Wahrnehmung und Vertretung der Interessen des Eigentümers gegenüber Behörden, Gerichten und Ämtern
  • Ggf. Einschaltung von Rechtsanwälten 
  • Beratung des Eigentümers hinsichtlich Instandhaltung und Instandsetzung

Zunächst sind Sie verpflichtet, der Hausverwaltung alle Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die für eine ordnungsgemäße Hausverwaltung erforderlich sind. Dazu gehören unter anderem folgende Unterlagen:

  • Aktuelle Stammdaten (Mieterlisten, Wohnflächen, Wohnungsnummern etc.) 
  • Lagepläne und Baupläne
  • Verträge, die im Namen der Eigentümer*innen abgeschlossen, aber nicht vollständig abgewickelt worden sind 
  • Alle Kontenbelege und vollständige Buchhaltungsunterlage
  • Sämtliche Mieterakten 

Darüber hinaus müssen Sie uns über alle Instandhaltungs- und Instandsetzungsbedürfnisse informieren. Ihnen bekannte Gefahrensituationen und ggf. erforderliche Vorsichtsmaßnahmen sind der Verwaltung ebenfalls mitzuteilen. Darüber hinaus sind Sie verpflichtet, die für eine ordnungsgemäße Verwaltung erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen. Im Falle eines Verwalterwechsels sollten diese Pflichten von der bisherigen Verwaltung übernommen werden. Schließlich ist auf Verlangen der Verwaltung eine konkrete Weisung zu erteilen.

Generell laufen unsere Hausverwaltungsverträge über 2 Jahre. Der Vertrag verlängert sich automatisch um 12 Monate, sofern keine Kündigung mit einer Frist von 6 Monaten zum Vertragsende, seitens einer Partei, schriftlich vorliegt. Eine außerordentliche Kündigung ist möglich, wenn wesentliche Vertragspflichten einer Partei für die Dauer von mindestens 2 Monaten ausbleiben. Dazu muss ein unzumutbarer Zustand herrschen. Die außerordentliche Kündigung greift auch, sofern das Vermögen einer Vertragspartei einem Insolvenzverfahren unterzogen ist. Sollte das Verwaltungsobjekt zum Verkauf stehen, können sowohl Eigentümer*innen als auch Verwalter*innen von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Hier beträgt die Frist 3 Monate zum Monatsende. Das Sonderkündigungsrecht ist spätestens 2 Wochen nach dem Eigentumswechsel auszuüben.

Je nach Objekt können differenzierte Vergütungsmodelle vereinbart werden. Dies liegt im Ermessen der Verwaltung und erfolgt in Abstimmung mit dem Vertragspartner. Folgende drei Varianten sind möglich:

  1. eine vereinbarte monatliche Pauschale

  2. ein vereinbartes Entgelt pro Einheit

  3. prozentuale Verwaltungsvergütung aus der Jahresnettosollmiete in Verbindung mit einer monatlichen Mindestvergütung.

Neben den genannten festen Vergütungen gibt es Sondervergütungen. Für die Geschäftsführung, kaufmännische und technische Sachbearbeiter*innen sowie sonstige Mitarbeiter*innen fallen bei gesonderten Verwaltertätigkeiten unterschiedliche Stundensätze an. Ab einer bestimmten Auftragssumme berechnen wir für die Einholung von Angeboten, Auftragsvergabe, Baubetreuung und Abnahme bei gesonderten Modernisierungs- oder Neubaumaßnahmen eine zusätzliche Verwaltervergütung in Höhe von 5 % der Auftragssumme.